Montag, 6. März 2017

[Rezension] Evil Games | Band 2

Titel: Evil Games | Autorin: Angela Marsons | Verlag: Piper Verlag 
Preis: 14,99€ (PB) | Seitenanzahl: 480 Seiten 
ISBN: 978-3-492-06039-4
Reihe: Band 2/5 der "Kim Stone -Reihe"
Kaufen: Hier


Inhaltsangabe
Sie ist bildhübsch. Sie ist eiskalt. Und sie bringt den Tod.
Als DI Kim Stone zu einem Leichenfund gerufen wird, ist für sie schnell klar: Hier handelt es sich um einen Racheakt, denn Allan Harris saß jahrelang wegen einer brutalen Vergewaltigung im Gefängnis. Tatsächlich bekennt sich das damalige Opfer Ruth bald zu der Tat, die es nicht ertragen konnte, Harris wieder auf freiem Fuß zu wissen. Doch Stone hat so ihre Zweifel an Ruths Geständnis und sucht deshalb deren Psychotherapeutin Dr. Alexandra Thorne auf. Und die scheint Ruth manipuliert zu haben, nur kann Stone es ihr nicht beweisen. Ein grausames psychologisches Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem es nur einen Gewinner geben kann…
(Quelle: Piper Verlag)


Meine Meinung

Kim vs. Alex


Die Reihe um DI Kim Stone habe ich Anfang des Jahres begonnen und endlich habe ich auch den zweiten Band der Reihe gelesen. Die Protagonistin konnte mich mit ihrer Person und den Fällen aus dem ersten Band total begeistern und um den Finger wickeln. Sie ist anders. Kühl. Verschlossen. Geheimnisvoll. Schraubt gern an Motorrädern. Hört Beethoven. Für meinen Geschmack einfach eine wahnsinnig interessante Person, deren Geschichte ich unheimlich gerne weiterverfolgen möchte.

In „Evil Games“ kämpft Kim an zwei Fronten. Aufgrund ihrer eigenen schicksalhaften Kindheit kommt es mir so vor, als wenn ihr Fälle, bei denen Kinder betroffen sind, besonders ans Herz gehen und ihren Kampfgeist anregen. Sie kann nicht locker lassen, bevor der Fall gelöst und ist und der Täter seine gerechte Strafe bekommen hat. So ist es auch hier. Der Fall des Kindesmissbrauchs steht allerdings eher an zweiter Stelle.
Das Hauptaugenmerk liegt bei genanntem Fall in der Inhaltsangabe.
Ein Punkt, der ihre Persönlichkeit wohl ausmacht, ist, dass Kim Stone sehr skeptisch ist und meist einen anderen Riecher hat, als der Rest ihres Teams.
Vor allem als die sexy Psychotherapeutin Alex ins Spiel kommt, ist ihr Kollege Bryant geblendet. Er sieht eine hübsche, erfolgreiche Frau, die ihren Patienten helfen will. Kim selbst sieht eine Frau, die sie überhaupt nicht einschätzen kann. Sie hält eine Fassade aufrecht und ist in der Lage keinerlei Emotionen zu zeigen.
Kim merkt schnell, dass diese Frau eine Gefahr ist.
Und wir Leser merken sehr schnell, dass Alex auch eine gebührende Gegnerin ist.

Im Verlauf der Story erfahren wir sehr schnell, dass Alex wirklich nicht ganz unschuldig an diesen seltsamen Racheakten ist. Nur welches Motiv hat sie?
Wenn man sie auf den Punkt beschreiben müsste, würde ich sagen eine kranke Irre. Das trifft es wirklich perfekt. Zu dem ist sie unheimlich intelligent, gerissen und gefühlskalt, eine wahre Soziopathin.
Spannend für mich waren auch die Einblicke in die Behandlung von verschiedenen Patienten und die Herangehensweisen in der Psychotherapie, welche uns Alex verständlich zu erklären versucht.

Die große Aufgabe der Autorin lag in diesem Band darin, den Leser bei Laune zu halten, auch wenn dieser bereits von Anfang an den Täter kennt. Und dieser Punkt ist ihr fabelhaft gelungen.

Mein persönliches Highlight neben dem fantastischen Schreibstil, der einen Pageturner garantiert, war vor allem das Tiefergehen in die Persönlichkeit Kim und dem damit verbundenen Fressen für Alex. Diese beiden unheimlich starken Frauen geben sich hier einen Kampf der Meisterklasse. Vor allem zum Ende hin ist allen Lesern ein actionreicher Showdown versprochen.


Mein Fazit
Nachdem Band 1 mich positiv gestimmt hat, konnte Band 2 mich wirklich überzeugen! Ich liebe Kim, ihr verrücktes und dennoch eingespieltes Team und deren Arbeit. Hier passt wirklich alles.
Allen Krimi- und Thrillerfans muss ich diese Reihe ans Herz legen.
Nach diesem Buch bezeichne ich mich als Kim-Stone-Fan und erwarte sehnlichst die weiteren Übersetzungen der Reihe 😍


Weitere Rezensionen zum Buch


Die Autorin
Angela Marsons ist im Black Country, einer von Bergbau und Industrie geprägten Region Englands, geboren und aufgewachsen. Mit ihrer Partnerin lebt sie auch heute noch dort. Sie arbeitete lange Jahre in der Sicherheitsbranche, schreibt seit ihrer Jugend und veröffentliche mehrere erfolgreiche Kurzgeschichten. Mit »Silent Scream« legte Angela Marsons ihr beeindruckendes Krimidebüt vor, "Evil Games" ist der zweite Band dieser Krimireihe. 
© Julie Forrest

Weitere Bücher der Reihe
Band 1
(Band 3 – 5 noch nicht übersetzt)

Mein herzlichster Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares gilt